"Moderne, nachhaltige und wettbewerbsfähige Tierproduktion erfordert ein fundiertes Fachwissen über Tiergesundheit, Tierschutz, Biosicherheit, Hygiene und Qualitätssicherung - hier ist tierärztlicher Erfahrungsschatz gefragt!"

Dr.med.vet. Roland Aumüller, Fachtierarzt, Senior Consultant

CURRICULUM VITAE

Beruflicher Werdegang

2008 - heute: Standard Manager Tierproduktion und Futtermittel für GLOBALG.A.P.
2008 - 2010: Mitglied des beratenden Ausschusses des EU Projektes "Welfare Quality"
2007 - heute: Mitglied des Vorstandes von EFFAB
2007 - heute: Selbständiger tierärztlicher Berater
1999 - heute: Mitglied von EFFAB (European Forum Farm Animal Breeders)
1982 - 2007: Geschäftsführer mehrerer Unternehmen im Bereich Tierzucht und Biotechnologie

Qualifikationen

1999: Fachtierarzt für Tierzucht und Biotechnologie
1987: Fachtierarzt für Reproduktion
1982: Promotion zum Dr. med. vet. an der Tierärztlichen Hochschule Hannover
1981: Approbation als Tierarzt
1980: Staatsexamen Tierarzt

Ausbildung

1981 - 1982: Dissertation als Stipendiat der Dr. Dr. h.c. Karl Eibl Stiftung an der Klinik für Andrologie und Haustierbesamung der Tierärztlichen Hochschule - Thema: Tiefgefrier-Konservierung von Ebersamen
1975 - 1980: Studium der Veterinärmedizin an der JLU in Gießen (Vorklinische Semester) und an der LMU in München (Klinische Semester)
1987 Fachtierarzt für Reproduktion
1999 Fachtierarzt für Tierzucht und Biotechnologie
Seit 1999: Mitglied von EFFAB (European Forum Farm Animal Breeders)
Seit 2007: Mitglied des Vorstandes von EFFAB
Seit 2007: Selbständiger tierärztlicher Berater
Seit 2008: Standard Manager Tierproduktion und Futtermittel für GLOBALG.A.P.
2008 – 2010: Mitglied des beratenden Ausschusses des EU Projektes "Welfare Quality"